Back

News

WTCC SAISONRÜCKBLICK: HUNGARORING

WTCC SAISONRÜCKBLICK: HUNGARORING

06/01/2015 09:47

Während Citroën in Rennen eins einen weiteren Doppelsieg durch Yvan Muller und José María López einfahren konnte, endete die Dominanz des französischen Teams bei Rennen zwei am Hungaroring.

Der ehemalige Formel-1-Pilot Gianni Morbidelli zeigte vom Start bis ins Ziel eine beeindruckende Performance und sicherte sich in seinem Münnich Motorsport Chevrolet RML Cruze seinen ersten WTCC Sieg. Mehr noch: Zum ersten Mal im Jahr 2014 konnte kein Citroën unter die Top 3 fahren, da Tiago Monteiro (Honda) Morbidelli wie ein Schatten folgte, und Hugo Valente in seinem Campos Chevrolet Dritter wurde.

Monteiro fuhr bereits in Rennen eins auf das Podium, während ein schlechter Start von Sébastien Loeb seinen Citroën von Rang drei auf Rang sieben fallen ließ. Lokalheld Norbert Michelisz (Zengö Motorsport Honda) kämpfte sich nach einem schwierigen Qualifying von Rang elf auf sechs vor. In Rennen zwei konnte Tom Coronel (ROAL Motorsport Chevrolet), der nach seinem Crash in Marrakesch wieder dabei war, die schwereren Citroëns von Muller und López für Rang vier hinter sich halten.

In der TC2T-Klasse bildeten die beiden Liqui Moly Team Engstler BMW wieder mal die Spitze, wobei Pasquale Di Sabatino seinen ersten Kategoriesieg in Rennen eins feiern durfte, bevor Teamchef Franz Engstler seinen fünften Sieg in Rennen zwei klarmachte. Muller und Monteiro waren die Yokohama Performers.

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.