Back

News

WTCC Star Loeb hofft nach schlechten auf gute Zeiten

WTCC Star Loeb hofft nach schlechten auf gute Zeiten

17/06/2015 01:53

Im zweiten Jahr in Folge in der Slowakei zu gewinnen, wäre nach Ansicht von Sébastien Loeb für ihn ein Wendepunkt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2015.

Loeb, der seit dem Saisonauftakt im März in Argentinien in der WTCC nicht mehr gewonnen hat, feierte im vergangenen Jahr beim einzigen Rennen auf dem Slovakia Ring im strömenden Regen den zweiten Sieg in seiner WTCC Karriere.

Nachdem er nach einer Reihe durchwachsener Resultate in der Gesamtwertung hinter seinen Teamkollegen Yvan Muller auf Position drei zurückgefallen ist, will der neunmalige Rallye-Weltmeister und Citroën WTCC Fahrer nun wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

«Ich muss zurückschlagen und hoffe, dass es etwas besser für mich läuft», sagt der französische Star. «In Moskau habe ich mich im Freien Training im Auto nicht wohlgefühlt und musste im Qualifying dafür büßen. In der Slowakei sollte es besser laufen, nicht nur, weil die Strecke unserem Citroën C-Elysée WTCC besser liegt. Nach einer schwierigen Phase muss ich dort viele Punkte gewinnen, damit mir meine Teamkollegen nicht zu weit enteilen.»

In diesem Jahr findet das WTCC Rennen der Slowakei vom 19. bis 21. Juni statt.

Tiago Monteiro, Rennsieger und Titelkandidat in der finalen Saison der FIA Tourenwagen-WM, hat den Sport-Merit-Award Portugals erhalten.

Das Team Comptoyou Racing hat innerhalb von zwei Tagen seinen zweiten Fahrer für die WTCR-Saison 2018 bekanntgegeben: Aurélien Panis.

WTCR-Interview: Denis Dupont

18/01/2018 12:00 - 2017

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der 25-jährige Belgier trägt die Hoffnungen einer ganzen Nation auf seinen Schultern und in seinem Comtoyou Racing Audi RS3 LMS, wenn er bei in der Premierensaison des FIA World Touring Car Cup für das RACB National Team antritt. Das hat er zu sagen.

Der belgische Motorsport-Verband RACB wird in der ersten Saison des FIA World Touring Car Cup seinen Nachwuchsstar Denis Dupont einsetzen. Man begreift die Serie als perfektes Revier für junge Talente.

Der Mann hinter dem Projekt Honda Civic Type R TCR hofft, dass in der am 7. April in Marokko beginnenden Premierensaison des FIA Tourenwagen-Weltcups mehrere seiner Autos am Start sein werden.

Super-TC2000-Champion Facundo Ardusso kann sich vorstellen, im August beim Argentinien-Gastspiel des FIA Tourenwagen-Weltcups mitzufahren, sofern er eine Einladung erhält.