Back

News

WTCC Stars nehmen eine Herausforderung der etwas anderen Art an

WTCC Stars nehmen eine Herausforderung der etwas anderen Art an

30/04/2015 17:39

Die drei führenden Piloten der FIA World Touring Car Championship sahen sich heute (Donnerstag) auf der Pressekonferenz vor dem Mol Group WTCC Rennen von Ungarn einer etwas anderen Herausforderung ausgesetzt.

WTCC Champion José María López, Ex-Titelträger Rob Huff und Lokalheld Norbert Michelisz bekamen einen Rubikwürfel in die Hand, den sie vor der versammelten Presse lösen sollten.

Der Ungar Ernő Rubik erfand den Rubikwürfel, ein 3D-Puzzle, im Jahr 1974. Mit mehr als 350 Millionen verkauften Stück wurde er zum meistverkauften Puzzlespiel der Welt.

Die Pressekonferenz fand im berühmten Várkert-Bazár-Gebäude am Ufer der Donau in Budapest statt.

Das MOL Group WTCC Rennen von Ungarn findet vom 1.-3. Mai auf dem Hungaroring statt.

Zsolt Dávid Szabó hat in Argentinien sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM gegeben und will nun unbedingt auch in China wieder mit dabei sein.

Nicky Catsburg hat bei den WTCC-Rennen in Argentinien einen Rückschlag im Titelkampf einstecken müssen und will nun seinem Volvo-Teamkollegen Thed Björk helfen.

Rob Huff ist weiterhin ein Kandidat auf den Titelgewinn in der FIA Tourenwagen-WM 2017, doch die WTCC-Rennen von Argentinien liefen für den Briten nicht nach Wunsch.

Yann Ehrlacher hat bei den WTCC-Rennen von Argentinien am vergangenen Wochenende seinen ersten Sieg in der FIA Tourenwagen-WM erzielt.

Bei der Rückkehr der FIA Tourenwagen-WM nach Macau wird das Wochenendformat angepasst.

Yann Ehrlacher hat reichlich Komplimente von seinen Rivalen aus der FIA Tourenwagen-WM erhalten, nachdem er in Argentinien seinen ersten Sieg erzielt hatte.